Geschichte

 

1938

  Gründung durch Albert Steininger
Betriebsbeginn mit 2 Gesellen.
Im Laufe der Jahre sind unter
Albert Steininger insgesamt
50 Lehrlinge ausgebildet worden.
  steininger_geschichte
       

1970

  Nachfolgeübergabe an Max Steininger.
Verstärkung der Mannschaft auf bis zu 8 Gesellen und 2 Auszubildende.
 
       

1998

  Nachfolgeübergabe an Armin Steininger.
Erste Installationen von Photovoltaikanlagen
Spezialisierung auf ökologische Heizsysteme mit Pelletskessel und Solaranlagen sowie Wärempumpen.
 
       

2007

  Expansion mit der Übernahme eines Augsburger Betriebes und einer Zweigstelle in Meitingen.